Appingedam

Appingedam Blick Damsterdiep
Appingedam Haengende Kuechen
Nikoleikirche Appingedam
Appingedam Schiff Damsterdiep

Nachdem Sie den Eemskanal überquert haben, erreichen Sie die Kleinstadt Appingedam. Allerorts durchströmt die Aura des Mittelalters diese Stadt. Das „Bolwerk” erinnert an die alten Stadtmauern, Gräben und Verteidigungsanlagen Appingedams. Die Stadt wurde etwa im 11. Jh. zwischen dem damaligen Stadtgraben und dem kleinen Fluß „Apt” angelegt, dem sie auch ihren Namen verdankt. Das weitaus älteste Gebäude der Stadt ist die im romanisch-gotischen Stil erbaute Nikolai-Kirche aus dem Jahre 1515.

Von Mai bis September können Sie die Stadt auch vom Wasser aus auf einer Grachtenfahrt erleben. Von der Vlintenbrücke aus, dem ältesten Verbindungsweg zwischen dem nördlichen und südlichen Teil Appingedams, haben Sie einen vorzüglichen Blick auf die berühmten hängenden Küchen. 

Ursprünglich waren die am Damsterdiep gelegenen Gebäude als Packhäuser konstruiert. Über Ladeluken wurden hier Schiffe be- und entladen. Nachdem die Packhäuser nicht mehr gebraucht wurden, hat man sie zu Wohnhäusern umgebaut. Die bestehenden Räumlichkeiten waren allerdings nicht für die Anlage von Küchen geeignet. Daher verlegte man sie einfach nach außen, über das Wasser. So war nicht nur Abhilfe geschaffen für das Platzproblem, sondern auch die Abwasserfrage fand eine elegante Lösung.

VVV Appingedam
Oude Kerkstraat 1
9901 JB Appingedam
Telefon: 0031 596 / 620 300
E-Mail: vvvappingedam(at)topvangroningen.nl
Internet: eemsdelta.groningen.nl

 

 

Karte Internationale Dollard RouteKarte anzeigenMein ReiseplanerPlaner
Hier können Sie diese Seite zu Ihrem persönlichen Reiseplaner
hinzufügen, entfernen, später herunterladen und ausdrucken.
Diesen Hinweis schliessen