Weener

Jachthafen in Weener

Sie erreichen den anerkannten Erholungsort Weener. Im Stadtkern liegt der von über 100 Jahre alten Gebäuden gesäumte Museumshafen. Am Hafenkopf wurden den „Törfwieven” (Torffrauen) ein Denkmal aus Bronze gesetzt, die unter körperlicher Anstrengung die Torfschiffe im Hafen entluden. Das maritime Herz der Stadt ist der 30.000 m² große Sportboothafen. Er verfügt über einen Bootslift, eine Slipanlage sowie über ein Restaurant.

Für Abkühlung sorgt das Friesenbad. Zu einem kurzen Spaziergang lädt der Hessepark mit seinem alten Baumbestand und den dort grasenden Koniks (Pferderasse) ein. Im Organeum finden jährlich von April bis September musikalische Führungen statt, bei der die historischen Tasteninstrumente erklingen. Im ehemaligen Armenhaus ist heute das Heimatmuseum Rheiderland untergebracht. Hier kann sich der Besucher über die Landschaft, seine Bewohner, die Geschichte und Traditionen informieren.

Der folgende Streckenabschnitt leitet den Radfahrer am Naturschutzgebiet „Alte Ems” entlang. Ein wichtiges Biotop mit einer großen Vielfalt an Vögeln. In Stapelmoor finden Sie das älteste bewohnte Pfarrhaus Deutschlands, aus dem Jahr 1429. Weiter geht es in Richtung Wymeer in die Gemeinde Bunde.

Tourist Information Weener
Osterstraße 1 (im Rathaus)
26826 Weener (Ems)
staatli. anerkannter Erholungsort
Telefon: 04951 / 3 05 10
Fax: 04951 / 44 39
Email: tourismus(at)weener.de
Internet: www.weener.de

Karte Internationale Dollard RouteKarte anzeigenMein ReiseplanerPlaner
Hier können Sie diese Seite zu Ihrem persönlichen Reiseplaner
hinzufügen, entfernen, später herunterladen und ausdrucken.
Diesen Hinweis schliessen